Die Heilig Kreuz Kirche in München vor den Alpen.

Vorhersage für München und Region

Kachelmann-Wetter: So schön wird‘s am Wochenende

München - Es bleibt mild in Bayern, zumindest im bayerischen Oberland und in München. Am Freitag und am Sonntag erwartet uns ein föhniger Durchblick auf die Alpen.

Ein Sturmtief liegt über Skandinavien und bringt in Teilen Deutschlands stürmisches Wetter mit kräftigen Schauern und teilweise Gewittern. Wir im Süden Bayerns bleiben davon verschont, bei uns spielt der Föhn beim aktuellen Wettergeschehen kräftig mit. So ist es bereits am Freitag Morgen sehr mild, in München schon mit knapp 10 Grad, in Bad Kohlgrub wurden bereits um 9 Uhr morgens 14 Grad gemessen. Die Berge sind gefühlt sehr nah, die Fernsicht ist ausgezeichnet, von den Ammergauer Alpen bis zum Mangfallgebirge weht der Föhn, auf der Zugspitze wurden schon Windböen von knapp 110 Kilometern pro Stunde gemessen. Der Föhn schafft es im Laufe des Tages zum Teil bis ins Flachland herab – und hält somit die meisten Wolken von uns fern. Es gibt einen sonnigen oder leicht bewölkten, trockenen Tag. Der Schnee der letzten Woche schmilzt schon wieder dahin. Die Temperaturen erreichen ausgesprochen milde Werte, so sind am Nachmittag durchaus 15 bis knapp 20 Grad möglich – hier können Sie die Temperaturen in ihrer Region für einen beliebigen Zeitpunkt suchen.

Samstag wird es in der Region grau und regnerisch 

In der Nacht schwächelt der Föhn. Rasch ziehen vom Ammersee und Starnberger See her Wolken auf – sie breiten sich aus. Regen ist möglich, das Nass zieht sich bis in den Samstagvormittag hinein. Dann sind tagsüber aus den Alpen heraus schon wieder längere trockene Phasen möglich. Wolkenlücken gibt es vor allem direkt am Alpenrand rund um Garmisch-Partenkirchen – hier mischt noch leichter Föhn beim Wetter mit – sonst ist es in Richtung Holzkirchen und Großraum München meist ganztags grau und stark bewölkt. Gegen Abend kommt noch einmal ein Schub mit Regen, dann sinkt auch die Schneefallgrenze noch kurzzeitig unter 1400, zum Teil bis gegen 1100 Meter. Die Temperaturen liegen tagsüber bei rund 6 Grad. Auf dem Satellitenbild kann man jeweils schauen, wo und wann die Wolken gerade am dichtesten sind.

Sonnig am Sonntag - Temperaturen um den Nullpunkt

Am Sonntagmorgen ziehen sich die dichten Wolken und der Regen schon wieder zurück, der Föhn legt wieder zu. Am Morgen starten wir mit nur wenig über 0 Grad in den Tag, vereinzelt gibt es von Peißenberg bis Holzkirchen leichten Bodenfrost. Tagsüber wird es aber rasch wieder mild, erneut sind deutlich über 10 Grad möglich. Dabei dominiert die Sonne, Nebelreste lösen sich auf. Tagsüber ziehen lockere Wolkenfelder durch. Alles in allem trockenes und für November ausgesprochen schönes Freizeit- und Ausflugswetter. Hier können Sie punktgenau für ihren Ort die Wochenend-Vorhersage anschauen.

In der neuen Woche ist noch keine gravierende Abkühlung in Sicht. Meist geht es trocken und für die Jahreszeit ziemlich mild weiter.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen

Kommentare