Kachelofen setzt Haus in Brand - drei Verletzte

Kirchenthumbach - Bei einem Feuer in einem Wohnhaus in Kirchenthumbach (Landkreis Neustadt/Waldnaab) sind drei Menschen verletzt worden, darunter ein fünf Jahre altes Kind.

Auslöser für den Brand am Montagabend war ein überhitzter Kachelofen, wie die Polizei in Regensburg mitteilte. Helfer brachten einen 25 Jahre alten Mann mit Brandwunden und einer schweren Rauchvergiftung in eine Klinik. Eine 24-Jährige und ihren Sohn versorgten sie ebenfalls wegen Rauchvergiftungen. Die Feuerwehr löschte Glutnester in der Zwischendecke des zweigeschossigen Hauses. Den Schaden schätzte die Polizei auf 100 000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin

Kommentare