Kalb büxt aus und wird von Zug erfasst

Schwabach - Einen Ausflug in die Freiheit hat ein Kalb am Mittwoch in Schwabach mit dem Leben bezahlt.

Das Tier wurde von einem Zug erfasst, wie die Polizei in Nürnberg am Mittwoch mitteilte. Das nur wenige Wochen alte Kalb und ein weiteres Jungtier waren in den Morgenstunden auf einem Bauernhof ausgebüxt, mehrere Stunden suchten Polizei, Landwirte und Mitarbeiter des Schwabacher Bauhofs nach den entlaufenen Tieren.

Während ein Kalb bald wieder eingefangen werden konnte, erschwerte dichter Nebel die Suche nach dem zweiten Tier. Schließlich fanden die Helfer das tote Kalb neben einer S-Bahn-Linie.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Bei einem Streit in einer Asylunterkunft im niederbayerischen Eggenfelden im Landkreis Rottal-Inn ist ein 28-Jähriger ums Leben gekommen.
Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Mann stirbt bei Hausbrand
Bei einem Brand in Rammingen im Landkreis Unterallgäu ist ein Mann ums Leben gekommen.
Mann stirbt bei Hausbrand
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr

Kommentare