Tiere in Schweinfurt ausgebüxt

Achtung, Kamel! Zirkus sorgt für Verkehrs-Chaos

Schweinfurt - Mitten im Feierabendverkehr hat eine Herde von insgesamt acht Kamelen und Dromedaren auf einer viel befahrenen Straße in Schweinfurt für Aufregung gesorgt.

Nach Angaben der Polizei waren die Tiere am Donnerstagabend aus einem Zirkus ausgerissen. Die Zirkustiere spazierten auf den nahe gelegenen John-F.-Kennedy-Ring - und sorgten dort nicht nur für Staunen, sondern auch für Behinderungen.

Eine Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr eines der Tiere an. Nach einer halben Stunde konnten die Ausreißer auf Parkplätzen von zwei Einkaufsmärkten eingefangen werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare