Streit unter Kameraden: US-Soldat verletzt

Grafenwöhr - Streit unter GI's mit schmerzhaften Folgen: Ein US-Soldat soll einen Kameraden auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr in der Oberpfalz mit einem langen Messer verletzt haben.

Der 21-Jährige stand während der Tat am Donnerstag unter starkem Alkoholeinfluss, wie die US-Army und die Polizei in Regensburg mitteilten. Das Opfer kam mit Schnittverletzungen an den Beinen in ein Krankenhaus. “Es ist bestimmt Blut geflossen, aber auf jeden Fall hat er es überlebt“, sagte ein Sprecher der US-Army. Er vermutete, dass es in der Nacht nach Feiern zum Unabhängigkeitstag zwischen den US-Soldaten zum Streit gekommen sei.

Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen, nachdem er sich in einem Zimmer der Soldaten-Sammelunterkunft eingesperrt hatte. Die Festnahme erfolgte “unter größtmöglicher Sicherheit für alle Beteiligten“. Es sei unklar gewesen, ob der Mann weitere Waffen in Griffweite gehabt habe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amtliche Wetterwarnung vor Sturmtief Friederike: Gehen Sie nicht ins Freie!
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Amtliche Wetterwarnung vor Sturmtief Friederike: Gehen Sie nicht ins Freie!
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Am Freitag beginnt in Berlin die Grüne Woche, 400.000 Besucher werden erwartet. Auch der Freistaat will mit Weißwürsten, Milchbar und regionalem Bier Appetit auf Bayern …
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Die umstrittenen Straßenausbaubeiträge sollen fallen - so will es nun auch ganz offiziell die CSU im Landtag. Davon profitieren sollen auch Anlieger, vor deren Haustür …
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag

Kommentare