Reh aus Kanal gerettet und dann erschossen

Töging - Trauriges Ende einer Rettungsaktion: Ein Reh ist am Dienstag aus dem Innkanal bei Töging gerettet worden, musste wenig später aber erschossen werden. Es hatte keine Chance.

Zunächst hätten Einsatzkräfte das Tier aus dem eiskalten Wasser gerettet, sagte ein Feuerwehrsprecher und bestätigte damit einen Bericht der Online-Ausgabe der „Passauer Neuen Presse“. An Land entdeckten die Retter, dass sich das Reh beim Versuch, aus dem Kanal zu befreien, schwer verletzt hatte.

Reh nach Rettung erschossen

Versuchte Reh-Rettung bei Töging

„Das Tier ist immer wieder von den glatten Betonwänden abgerutscht und hat sich dabei die Vorderläufe bis auf die Knochen aufgescheuert“, sagte Gerhard Bichlmaier von der Feuerwehr Töging. Da die Gefahr bestand, dass das Reh qualvoll an einer Infektion verendet, sei ein Jäger gerufen worden. Dieser habe dem Tier den Gnadenschuss gegeben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare