Kapelle gegen Autobahn: Das Kirchlein unterliegt

München - Wo eine Autobahn entlangführen soll, kann keine Kapelle stehen. Mit diesem Urteil beendet der Bayerische Verwaltungsgerichtshof den Streit um den Bau eines Kirchleins nahe Piding.

Wie das Gericht am Donnerstag mitteilte, hatte das Verwaltungsgericht München die Baugenehmigung Ende 2011 zurecht verweigert, „weil das Vorhaben mit der Planung für eine Verlegung der Bundesautobahn A 8 im Bereich der Gemeinde Piding nicht vereinbar sei“ (Az.: 1 ZB 12.142.).

Ein Landwirt hatte den Bauantrag gestellt und war gegen die Verweigerung der Baugenehmigung vorgegangen. Allerdings handelt es sich laut Gericht bei dem Kirchlein nicht um ein „im Außenbereich privilegiert zulässiges, der Landwirtschaft dienendes Bauvorhaben“ und es sei daher nur genehmigungsfähig, wenn es keine öffentlichen Belange beeinträchtige. Die geplante Kapelle aber kollidiere mit der Planung des Freistaats zur Verlegung der Autobahn A 8, weil sie in der geplanten Straßentrasse liege.

Es sei dabei unerheblich, dass die Autobahnplanung noch nicht abgeschlossen sei, denn sie sei „bereits konkret genug, um als öffentlicher Belang beachtet werden zu müssen“. Gegen den Beschluss vom VGH, der den Antrag auf Zulassung der Berufung ablehnt, gibt es kein Rechtsmittel.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare