Kapitän betrunken, Frachter havariert

Winzer/Straubing - Ein betrunkener Kapitän ist am Montag mit einem 190 Meter langen Frachter auf der niederbayerischen Donau havariert.

Nach Angaben der Straubinger Polizei war der 50-Jährige mit dem unbeladenen Schiff über eine Tonne gefahren, die die Fahrrinne markierte. Dadurch verfing sich die Ankerkette der Tonne in der Schiffsschraube und legte den Schubverband lahm. So fuhr sich der Frachter bei Winzer (Landkreis Deggendorf) fest.

Als die Wasserschutzpolizei zu dem Schiff kam, stellten die Beamten fest, dass der Kapitän betrunken war; ein Schnelltest ergab 1,6 Promille. Ein Termin für die Bergung des Schiffes stand zunächst nicht fest.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Die Eltern sprechen nun in seiner Todesanzeige von „unermesslicher Trauer“.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Am Donnerstagmorgen hat sich in Anger ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Fußgänger ereignet.
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Grauen am Donnerstagmorgen: Ein Spaziergänger hat an einer Bundesstraße an der Grenze zu Bayern eine verbrannte Leiche gefunden.
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit
Polizisten in Schwaben und in der Oberpfalz haben beim Blitzmarathon ersten Einschätzungen nach keine extremen Raser erwischt.
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit

Kommentare