Im dichten Rückreiseverkehr

Sieben Verletzte bei Karambolage auf Autobahn 9

Feucht - Bei einer Karambolage mit acht Autos sind am Freitag auf der Autobahn A9 München-Nürnberg bei Feucht sieben Menschen verletzt worden. Zwei davon schwer.

Auslöser für die Unfallserie im dichten Rückreiseverkehr war nach vorläufigen Erkenntnissen ein Autofahrer, der einen Stau übersehen hatte und auf zwei stehende Wagen prallte. Dabei erlitten zwei Insassen leichte Verletzungen.

Der daraufhin entstandene zweite Stau wurde einem weiteren Autofahrer zum Verhängnis. Auch dieser übersah anscheinend das Stauende und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf die stehende Autokolonne. Dabei wurden zwei Menschen schwer und drei leicht verletzt. Herumfliegende Fahrzeugteile beschädigten zudem zwei weitere Autos. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 70.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Ein Polizist bekommt Tritte gegen den Kopf, ein anderer stürzt und wird mit Bier übergossen, eine Polizistin bekommt einen Messerstich und das ist längst nicht alles, …
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Vermisste Christina wieder da! Warum war sie einfach verschwunden? 
Kurz vor Weihnachten verschwand Christina L., eine Jugendliche aus Schwandorf. Nach Wochen ist sie wieder aufgetaucht. 
Vermisste Christina wieder da! Warum war sie einfach verschwunden? 
Straßen-Beiträge: Gemeindetag will keinen „Pakt“ mit CSU
Neun Monate vor der Landtagswahl will die CSU die umstrittenen Straßenausbaubeiträge für Ortsstraßen abschaffen – stößt aber auf Protest des Bayerischen Gemeindetags.
Straßen-Beiträge: Gemeindetag will keinen „Pakt“ mit CSU
Schnee-Chaos in der Region, A8 gesperrt! Das sagt ein Wetterexperte zum Wintersturm
Nach Sturmtief und Orkanböen hält am Mittwoch erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen weht ein eisiger Wind mit bis zu 100 Stundenkilometern. In München fällt …
Schnee-Chaos in der Region, A8 gesperrt! Das sagt ein Wetterexperte zum Wintersturm

Kommentare