+
Ein Kassenbon hat einen Dieb in Nürnberg überführt.

Schokolade statt Schachteln Zigaretten

Kassenbon überführt Dieb in Nürnberg

Nürnberg - Dumm gelaufen: Mit einem Kassenbon über eine Tafel Schokolade hat sich ein Zigarettendieb in Mittelfranken verraten.

Wie die Bundespolizei mitteilte, hatten Beamte den Mann am Dienstagabend in einem Zug kontrolliert. Bei der Überprüfung wurden bei dem 39-Jährigen insgesamt 22 Schachteln Zigaretten entdeckt. Als die stutzig gewordenen Polizisten die Taschen des Mannes durchsuchten, stießen sie auf den Kaufbeleg für die Tafel Schokolade. Die Nachfrage in dem fraglichen Geschäft ergab, dass dort gerade 22 Schachteln Zigaretten gestohlen worden waren. Derart überführt gab der 39-Jährige den Diebstahl schließlich zu.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Eigentlich sollte der Reaktor in Garching zum 31. Dezember auf niedrig angereichertes Uran umgestellt sein. Doch an diese Frist hält sich niemand. Nun hagelt es Kritik.
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Es ist eine Geste, die weit über Straubing hinaus für Respekt und Dankbarkeit sorgt. Auf Facebook wurde sie schon von Tausenden geteilt. 
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende

Kommentare