Lage in Dillingen ist angespannt

Katastrophenalarm für Günzburg aufgehoben

 Günzburg/Dillingen an der Donau - Im schwäbischen Landkreis Günzburg ist am Dienstagabend der Katastrophenalarm aufgehoben worden. Im Landkreis Dillingen ist die Lage angespannt.

Die Pegel seien gesunken und die Lage habe sich entspannt, teilte das Landratsamt Günzburg mit. Im Landkreis Dillingen war die Lage am Dienstagmorgen angespannt. Die Scheitelwelle der Donau habe am Abend zuvor den Landkreis erreicht, hieß es in einer Mitteilung des Landratsamtes Dillingen. Der Auwald bei Lauingen füllte sich deshalb mit Donauwasser, allerdings nur in geringen Mengen. Die Kreisstraße zwischen Lauingen und Weisingen musste wegen Überflutungen gesperrt werden. Teile des Donauhochwassers flossen in den Auwaldsee.

Hochwasser in Bayern: Katastrophenalarm und Dauereinsätze

Hochwasser in Bayern: Katastrophenalarm und Dauereinsätze

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 
Ein verhängnisvoller Lenkfehler endete für einen 17-jährigen Motorradfahrer am Freitag in München im Krankenhaus. Der junge Biker stieß mit seinem Gefährt gegen einen …
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 
Motorradfahrer stirbt nach Sturz
Ein 44 Jahre alter Motorradfahrer ist am Samstag bei einem Unfall ums Leben gekommen. Der Mann war mit seiner Maschine gegen einen Baum geprallt.
Motorradfahrer stirbt nach Sturz

Kommentare