Kater reist 360 Kilometer nach Straubing

Straubing - Wochenlang suchten "Stracciaiolos" Besitzer nach ihrem entlaufenen Kater. Nun wurde das streunende Tier gefunden - hunderte Kilometer von zuhause entfernt.

Eine mehrwöchige Reise hat ein Kater aus Graz erlebt - auf unbekannten Wegen kam er bis ins niederbayerische Straubing. Der elfjährige “Stracciaiolo“ aus Graz war am 7. Januar verschwunden, wie die Nachrichtenagentur APA unter Berufung auf die Salzburger Nachrichten am Dienstag berichtete.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Wochenlang habe die Familie nach ihrem Liebling gesucht, Tierheime im Umkreis von Graz angerufen und Zettel mit dem Foto des Katers verteilt - alles ohne Erfolg. Am Samstag sei dann ein Anruf aus einem Straubinger Tierheim gekommen. Eine Frau habe den herumirrenden “Stracciaiolo“ aufgelesen und dort abgegeben.

Wie der mit einem Datenchip versehene Kater die Distanz von etwa 360 Kilometern überwunden hat, ist unklar. Unwahrscheinlich sei, dass das Tier die gesamte Strecke auf vier Pfoten zurückgelegt habe, hieß es. Roswitha Krobath-Jammernegg vom Grazer Tierschutzhaus “Arche Noah“ vermutete laut Salzburger Nachrichten, dass der Kater in einen Lastwagen oder einen Güterwaggon gesprungen sein könnte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert

Kommentare