+
2014 findet der Katholische Kirchentag in Regensburg statt.

Katholischer Kirchentag findet 2014 in Regensburg statt

Regensburg - Vom katholischen Kirchentag erhoffen sich viele Gläubige offene Dialoge mit und über die Kirche. 2014 soll der Kirchentag in Regensburg stattfinden und Zehntausende Besucher anlocken.

Der katholische Kirchentag 2014 wird in Regensburg stattfinden. Das hat die Herbstvollversammlung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) am Samstag in Bonn beschlossen. Der 99. Katholikentag beginne am 28. Mai und dauere bis zum 1. Juni 2014, teilte das ZdK mit. Die Einladung von Bischof Gerhard Ludwig Müller sei mit großer Mehrheit angenommen worden.

Regensburg war zuletzt vor 110 Jahren Schauplatz eines Katholikentages, Bayern war seit 30 Jahren nicht mehr Gastgeber. Bei dem Großereignis werden Gläubige aus ganz Deutschland zusammenströmen.

Das Bistum Regensburg begrüßte die Entscheidung des ZdK. Schwerpunkthemen sollen die Armut in der Welt sein, Fragen der Ökumene und die Kirche in Tschechien. “Wir sollten unsere christlichen Antworten auf die drängenden Fragen der Zeit zum Ausdruck bringen. Deshalb freue ich mich, wenn sich Christen aus Tschechien und Österreich sowie protestantische und orthodoxe Christen beteiligen“, sagte Bischof Müller laut einer Mitteilung.

Vom 16. bis 20. Mai 2012 steht zunächst der 98. Katholikentag in Mannheim an, unter dem Motto “Einen neuen Aufbruch wagen“. Die Tradition der Katholikentage gibt es seit mehr als 160 Jahren in Deutschland. Beim 97. Katholikentag 2008 in Osnabrück hatten sich rund 60 000 Christen versammelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bis zu 16 Grad - und dann kommt Sturmtief „Helene“
Offizieller Frühlingsanfang ist eigentlich erst Mitte März. Aber diese Woche verabschieden sich der Winter und Frau Holle definitiv in den Urlaub. An den Alpen wird es …
Bis zu 16 Grad - und dann kommt Sturmtief „Helene“
Wetter-App soll schuld sein: Chiemgauer neun Tage in dieser Mini-Hütte gefangen 
Eine unglaubliche Geschichte aus den Ostalpen: Ein Traunreuter musste mehrere Tage ohne Essen in einer Biwak-Hütte ausharren. 
Wetter-App soll schuld sein: Chiemgauer neun Tage in dieser Mini-Hütte gefangen 
Staubilanz 2017: Viele Rekorde in Bayern - das war der schlimmste Tag
Donnerstage sind schlimm, die A 8 ist schlimm – und am schlimmsten ist beziehungsweise war der Tag vor einem bestimmten Feiertag. Der ADAC hat seine Staubilanz 2017 …
Staubilanz 2017: Viele Rekorde in Bayern - das war der schlimmste Tag
20-Jähriger stirbt bei Zusammenprall mit Lkw - B22 gesperrt
Beim Zusammenprall eines Kleintransporters mit einem Lastwagen auf der Bundesstraße 22 im Kreis Cham ist ein junger Mann gestorben.
20-Jähriger stirbt bei Zusammenprall mit Lkw - B22 gesperrt

Kommentare