Katholischer Priester vom Dienst suspendiert

Schönau a. Königssee - Ein katholischer Priester des Erzbistums München-Freising ist nach einer Verurteilung seine Pfarrei am Königssee los.

“Der bisherige Pfarradministrator wurde mit sofortiger Wirkung entpflichtet“, teilte das Ordinariat am Dienstag in München mit. Die Seelsorge der Pfarrei Maria Sieben Schmerzen in Schönau a. Königssee übernimmt ein Kaplan aus Berchtesgaden.

Zu den Gründen der Suspendierung teilte die Erzdiözese lediglich mit, dass der aus der Slowakei stammende Priester wegen einer Straftat verurteilt worden sei. Zudem gebe es ein innerkirchliches Verfahren.

Nach Medienberichten bekam der Geistliche vergangenen Freitag vom Landesgericht Innsbruck eine Geldstrafe von 1800 Euro aufgebrummt. Hintergrund sollen Konflikte im privaten Verhältnis des Pfarrers zu anderen Theologen im benachbarten Österreich sein. Das Urteil ist den Medienberichten zufolge noch nicht rechtskräftig.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Bei einem schweren Unfall in Zirndorf ist am Mittwoch eine Seniorin ums Leben gekommen. Sie war mit ihrem Fahrrad unterwegs, als sie ein Auto übersah.
Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Schon 2080 könnte das ewige Eis auf der Zugspitze komplett geschmolzen sein. Das zeigen Berechnungen des Landesamts für Umwelt. Lässt sich das hinauszögern – oder …
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Ein Autofahrer ist in Fürth ausgerastet, weil Sanitäter seinen Wagen zugeparkt hatten. Er schnappte sich die Schlüssel und fuhr das Rettungsfahrzeug weg. Dabei beließ er …
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring
Mehrere Jahre waren die Ermittler der Bande auf der Spur. Nun haben sie 18 Verdächtige festgenommen, die als Schlepper Flüchtlinge nach Europa brachten. 
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring

Kommentare