1. Startseite
  2. Bayern

Katze löst Bundesstraßen-Sperrung aus - Feuerwehr greift zu drastischen Mitteln

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Feuerwehr musste eine Katze aus einer misslichen Lage befreien. (Symbolbild)
Die Feuerwehr musste eine Katze aus einer misslichen Lage befreien. (Symbolbild) © dpa/Klaus M.H.

Eine Katze hat im bayerischen Sulzbach-Rosenberg für eine Straßensperre gesorgt. Das Tier war in einen Abflussrohr geklettert - und konnte eigenständig nicht mehr herauskommen.

Sulzbach-Rosenberg - Eine Katze hat in der Oberpfalz einen größeren Feuerwehreinsatz und die teilweise Sperrung einer Bundesstraße verursacht. Der Besitzer der Katze rief am Sonntag Polizei und Feuerwehr, da das Tier in ein Abflussrohr geklettert war und nicht mehr hinausfand.

In Bayern: Katze verursacht Bundesstraßen-Sperrung - und versteckt sich in Abflusskanal

Nachdem die Einsatzkräfte einen Gullydeckel öffneten, um die Katze zu befreien, versteckte sich diese im Kanal. Versuche, das Tier mit Rufen und Futter aus dem Abflussrohr zu locken, blieben erfolglos, wie die Polizei am Montag mitteilte. Schließlich spülten die Feuerwehrleute die Katze mit rund 4000 Litern Wasser aus dem Kanal.

Katze sorgt für Straßensperrung - Besitzer kriegt sie nass und dreckig wieder zurück

Die B85 war wegen der Rettungsaktion mehr als zwei Stunden lang nur einspurig befahrbar. Der Besitzer bekam seine Katze nass und verdreckt, aber wohlbehalten wieder zurück.

---

Ein Autofahrer aus Unterfranken hat seine Freundlichkeit teuer bezahlt. Nachdem er zwei Anhalter mitgenommen hatte, war seine zehntausend Euro teure Fracht verschwunden.

In Nürnberg kam es am Samstagabend zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus. Eine Frau konnte nur tot geborgen werden. Falschparker behinderten die Einsatzkräfte.

In Frasdorf, Landkreis Rosenheim, kam es zu einem versuchten Tötungsdelikt. Der Fahrer eine Mitfahrgelenheit wurde seinem Fahrgast zum Opfer. Auf einem Parkplatz schlug der Mann zu.

Auch interessant

Kommentare