+
Katze nach der Jagd.

Gefährdung des Bestands droht

Singvögel vor Stubentigern schützen

Hilpoltstein - Für die einen Spieltrieb, für die anderen tödlicher Ernst: Katzen in Deutschland erbeuten jährlich rund 200 Millionen Vögel. Experten rufen nun zu deren Schutz auf.

Vogel jagd gehört zu den Lieblingsbeschäftigungen von Katzen - sehr zum Missfallen von Vogelschützern. Rund 8,2 Millionen Hauskatzen in Deutschland erbeuten jedes Jahr rund 200 Millionen Vögel, wie der Landesbund für Vogelschutz (LBV) am Freitag in Hilpoltstein mitteilte. Um den Bestand der Singvögel nicht zu gefährden, sollten gerade im Frühling, wenn Jungvögel ihre ersten Flugversuche unternehmen, Katzenhalter ihre Stubentiger ein paar Tage nicht ins Freie lassen.

Einer Studie zufolge erbeute in Europa jede Katze zwischen 30 und 47 Vögel pro Jahr, teilte der LBV mit. Vor allem in Wohnsiedlungen, in denen besonders viele Hauskatzen unterwegs sind, würden Vogelpopulationen erheblich reduziert. Durch ihre Kletterkünste könnten die Katzen mühelos Nester mit Jungvögeln plündern.

Bitten an die Katzenhalter

Die Vogeljagd dient nach LBV-Angaben weniger der Futtersuche als vielmehr dem Ausleben des Spieltriebes. Die Tierschützer bitten Katzenhalter deshalb, ihre Vierbeiner im Frühling nicht nur tageweise im Haus zu lassen, sondern darüber hinaus etwa das Gras im Garten etwas länger wachsen zu lassen, so dass sich Amsel, Drossel, Fink und Star bei der Futtersuche leichter verstecken können. Hilfreich sei es zudem, den Bäumen im Garten Manschetten aus Blech oder Kunststoff um die Stämme zu legen, so dass die Katzen nicht hinaufklettern können. Außerdem könnte man den Samtpfoten im Frühjahr ein Glöckchen ans Halsband binden, so dass sie sich nicht unbemerkt an Vögel heranschleichen können.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie
Jahrelang gewann ein Mann aus Nürnberg mit einer grausamen Masche Frauen und deren Vertrauen für sich - anschließend machte er sie bewusstlos und verging sich an ihnen. 
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie

Kommentare