77 Katzen verenden bei Wohnhausbrand

Regensburg - Bei einem Wohnhausbrand in Regensburg sind 77 Katzen verendet. Menschen seien bei dem Feuer in einer Doppelhaushälfte nicht verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher.

Der Brand war nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr am Mittwochmorgen in der Sauna des Hauses ausgebrochen. Der 53 Jahre alte Bewohner hatte die Flammen bemerkt und vergeblich versucht, zu löschen. Die Polizei will nun auch herausfinden, wieso der Mann so viele Katzen hatte - fast alle wurden bei dem Feuer getötet. Die Tiere konnten sich frei im ganzen Haus bewegen und sind erstickt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf A8 - Mehrere Rettungshubschrauber im Einsatz - Autobahn total gesperrt
Ein schwerer Unfall mit mehreren Fahrzeugen hat sich auf der A8 zwischen Augsburg und Ulm ereignet. Mehrere Rettungshubschrauber sind im Einsatz.
Schwerer Unfall auf A8 - Mehrere Rettungshubschrauber im Einsatz - Autobahn total gesperrt
16-Jähriger macht Spritztour im Auto seiner Eltern durch Nürnberg - und rast gegen Hauswand
Die Aktion hatte schwere Folgen: Ein 16-jähriger Nürnberger entführte in der Nacht das Auto seiner Eltern. Die Fahrt endete im Krankenhaus.
16-Jähriger macht Spritztour im Auto seiner Eltern durch Nürnberg - und rast gegen Hauswand
Mercedes-Fahrer kracht in Audi: Heftiger Unfall auf B13 - Bild der Verwüstung
Auf der Bundesstraße 13 im Landkreis Ansbach kam es am Samstagabend zu einem heftigen Unfall. Zwei Fahrzeuge krachten ineinander - die Bundesstraße musste gesperrt …
Mercedes-Fahrer kracht in Audi: Heftiger Unfall auf B13 - Bild der Verwüstung
Brutale Attacke: Skitourengeher verprügelt Pistenraupenfahrer - nun ermittelt die Polizei
Im Skigebiet Rangger Köpfl in Tirol kam es am späten Freitagabend (10. Januar) zu einem Zwischenfall. Ein Pistenraupenfahrer wurde angegriffen - von einem Skitourengeher.
Brutale Attacke: Skitourengeher verprügelt Pistenraupenfahrer - nun ermittelt die Polizei

Kommentare