+
Dem Duft des Würstls konnte das Kätzchen nicht widerstehen.

Stubentiger im Unterboden eines VW-Busses

Katzenrettung mit Wiener Würstl

Rott am Inn - Für Notfälle hat das Autohaus Dengler & Crüwell in Rott am Inn jederzeit geöffnet. Das war am Donnerstagabend auch dringend nötig, denn die Mechaniker bekamen eine besondere Aufgabe gestellt.

Eigentlich war schon Feierabend. Aber für Notfälle hat das Autohaus Dengler & Crüwell in Rott am Inn jederzeit geöffnet, man ist schließlich auch ADAC-Vertretung. Doch was für ein Problem da am Donnerstagabend in der Werkstatt auftauchte, bereitete auch den erfahrenen Mechanikern und Pannenhelfern Kopfzerbrechen.

Eine Frau war zusammen mit ihren drei und vier Jahre alten Buben mit einem VW-Bus vorgefahren und hatte aufgeregt erzählt, dass sich im Unterboden eine kleine Katze befinde, die zwar hineingekrochen war, aber nun nicht mehr herauskomme. Eigentlich kein großer Aufwand: Die vordere Stoßstange war schnell abgeschraubt – doch die Katze wollte sich nicht retten lassen. „Die lag da drin und war bester Laune“, erzählte Autohauschef Christopher Crüwell der tz, „die hat zufrieden geschnurrt.“

Was also tun? Schon über 20 Minuten bemühte sich das Team zu dritt, den Tiger aus dem Motorraum zu locken. Schließlich fiel dem ADAC-Fahrer Andreas Hohmann seine Brotzeitdose ein, da war nämlich ein Wiener Würstl drin. Und in der Tat ließ sich die kleine Katze von diesem Leckerbissen überzeugen, ihr enges Versteck doch noch zu verlassen. Wohlig räkelte sich das Tier anschließend auf dem Arm des uneigennützigen Retters.

Große Erleichterung herrschte nach dem glücklichen Ende auch bei der Mutter und ihren Söhnen. „Die waren so froh, dass sie ihre Katze wiederhatten“, sagte Christopher Crüwell. Berechnet hat er für die Rettung nichts – die strahlenden Kinderaugen waren Lohn genug.

Katzenrettung mit Wiener Würstl

Wiener Würstl lockt Katze aus Gefangenschaft

Volker Pfau

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Wegen einer gerissenen Oberleitung ist der Zugverkehr am Würzburger Hauptbahnhof am späten Sonntagnachmittag bis auf Weiteres eingestellt worden.
Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Ein 53 Jahre alter Teilnehmer der „Panoramatour Oberpfälzer Wald“ ist am Sonntag von seinem Fahrrad gestürzt und und hat sich dabei tödlich verletzt.
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Ein 71 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der A6 ums Leben gekommen.
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Mit einer Granate aus dem Zweiten Weltkrieg hat ein 31-Jähriger  in Aschaffenburg für einen Schockmoment gesorgt. Es drohte die Räumung mehrerer Gebäude.
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.