Entscheidung gefallen

Kaufbeuren stimmt für neues Profi-Eisstadion

Kaufbeuren - Die Einwohner von Kaufbeuren haben sich am Sonntag für den Bau eines neuen Eisstadions ausgesprochen.

Beim Bürgerentscheid über den Bau eines für den Profisport geeigneten Stadions stimmten 60,01 Prozent der Wahlberechtigten mit „Ja“. Mit einer Wahlbeteiligung von 41,31 Prozent wurde das nötige Quorum von 20 Prozent deutlich übertroffen.

Der Pressesprecher des Eishockey-Zweitligisten ESV Kaufbeuren, Philippe Bader, nahm die Entscheidung mit Begeisterung auf: „Wir bedanken uns bei allen Kaufbeuern, die mit Ja gestimmt haben, dass sie ihren ESV so beschützt haben“, sagte er am Sonntagabend. Auch die 1800 Hockey-Fans, die beim Heimspiel gegen die Starbulls Rosenheim am Sonntag im Stadion mitfieberten, seien beim Bekanntwerden der Nachricht in Jubel ausgebrochen.

Der Weg für den Bau eines rund 20 Millionen Euro teuren Stadions ist nun frei. Er soll das marode Heimstadion des ESV Kaufbeuren ersetzen, dem wegen statischer Mängel die Schließung drohte. Der Stadtrat hatte den Neubau bereits vor der Abstimmung abgesegnet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
Die Regionalgartenschau „Natur in Pfaffenhofen an der Ilm“ hat mehr als 330 000 Gäste angezogen.
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke

Kommentare