Kaum Beeinträchtigungen im Verkehr

Neuer Schnee in Bayern, aber es läuft recht rund

München - Der Winter hat weite Teile Bayerns in der Nacht zu Montag mit einer Neuschneedecke überzogen. Vor allem im Süden des Freistaates kamen einige Zentimeter der weißen Pracht hinzu.

Räum- und Streufahrzeuge waren im Einsatz, die Beeinträchtigungen hielten sich zunächst aber in Grenzen, wie ein Sprecher des Verkehrslagezentrums Bayern am Morgen mitteilte. Im Allgäu sowie in der Nähe von Rosenheim kamen zwei Lastwagen auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern und stellten sich quer.

Der Schienen- sowie der Flugverkehr waren von Schnee und Glätte zunächst nicht beeinträchtigt, wie Sprecher der Deutschen Bahn und des Flughafens München mitteilten. Bis zum Morgen war es zu keinen wetterbedingten Verspätungen gekommen.

Lawinenlage bleibt in den Bayerischen Alpen kritisch

Das winterliche Wetter soll zunächst anhalten. In ganz Bayern herrscht laut Deutschem Wetterdienst Dauerfrost. Bis zum Abend wird es gebietsweise weiter schneien. An den Alpen soll es örtlich bis zu zehn Zentimeter Neuschnee geben. Dort bleibt die Lawinenlage kritisch. Oberhalb der Waldgrenze besteht auch zu Wochenbeginn weiterhin erhebliche Lawinengefahr, wie der Lawinenwarndienst am Montag in München mitteilte. Es herrscht die dritte der fünf Warnstufen, unterhalb der Waldgrenze Stufe zwei. Die Lage bleibt angespannt. Die Lawinengefahr werde nur langsam nachlassen, sagte ein Sprecher. In den kommenden Tagen rechne man mit Sonnenschein und dadurch mit mehr Lawinenabgängen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chiemsee Summer zu spät evakuiert? Veranstalter wehrt sich
Das heftige Unwetter sorgte am Freitagabend beim Chiemsee Summer Festival für Chaos. Wurde das Festival zu spät abgesagt? Der Veranstalter wehrt sich in einer …
Chiemsee Summer zu spät evakuiert? Veranstalter wehrt sich
Filmreifer Unfall auf der Autobahn - 26.000 Euro Schaden
Eine 28-Jährige streifte - vermutlich wegen Sekundenschlafs - mit ihrem Wagen einen Tanklaster. Was dann geschah, ist filmreif. 
Filmreifer Unfall auf der Autobahn - 26.000 Euro Schaden
Vermisster Patient liegt zwei Wochen tot auf Klinikgelände
Bereits seit dem 17. Juli wurde ein Patient der Bezirkskliniken Mittelfranken in Ansbach vermisst. Am 29. Juli wurde dann - eher zufällig - die Leiche gefunden.
Vermisster Patient liegt zwei Wochen tot auf Klinikgelände
Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden
Wochenlang hielt dieser Fall die Polizei in Atem: Die junge Mutter Lisa H. (20) galt zunächst als vermisst, bis ihre Leiche in einem Plastiksack gefunden wurde. Nun …
Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden

Kommentare