+
Eine Frau stand vor Gericht, weil sie angeblich durch lautstarke Waldspaziergänge den Jägern das Wild absichtlich vor der Flinte vertreibt.

Kein Bußgeld für laute Waldspaziergänge

Passau - Katzenbesitzerin gegen Jäger - vor dem Passauer Amtsgericht endete am Donnerstag eine Posse um eine Tierliebhaberin mit der Einstellung des Verfahrens.

Das Landratsamt Passau hatte der Frau ein Bußgeldbescheid über 630 Euro geschickt, weil sie angeblich durch lautstarke Waldspaziergänge den Jägern das Wild absichtlich vor der Flinte vertreibt. Die französischstämmige Tierschützerin ist auf die Waidmänner nicht gut zu sprechen, weil sie die Jäger für das Verschwinden ihrer Katzen in den vergangenen Jahren verantwortlich macht. Sie glaubt, dass sechs ihrer Katzen im benachbarten Wald erschossen worden sind.

Die Kreisbehörde hatte der Frau vorgehalten, dass sie regelmäßig lärmend durch den Wald läuft. Deswegen wurden mehr als ein Dutzend Verstöße gegen das bayerische Jagdgesetz aufgelistet. Demnach ist es nämlich verboten, die Jagd dadurch zu vereiteln, indem man "das Wild vergrämt". Die beschuldigte Katzenbesitzerin verteidigte sich damit, dass sie bei ihren Spaziergängen nur ihre Stubentiger rufe. Letztlich konnte sie damit vor dem Amtsrichter einen Punktsieg verbuchen.

Nach Angaben eines Justizsprechers wurden die Vorwürfe zwar in einer "umfangreichen Beweisaufnahme" an zwei Verhandlungstagen diskutiert, zu einer Verurteilung reichte das aber nicht. "Das Verfahren wurde mit Zustimmung des Landratsamtes eingestellt", sagte der Gerichtssprecher. Die Kosten des Verfahrens trage die Staatskasse, die Katzenliebhaberin müsse aber ihren Anwalt bezahlen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tragödie am Bahnübergang Traunreut: Zwölfjähriger wird von Zug erfasst und stirbt
Ein schrecklicher Unfall ist am Bahnübergang in Traunreut (Landkreis Traunstein) passiert: Als ein Bub (12) den Bahnübergang überquerte, wurde er von einem Zug erfasst.
Tragödie am Bahnübergang Traunreut: Zwölfjähriger wird von Zug erfasst und stirbt
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Bei einem misslungenen Überholmanöver in Oberfranken ist eine 35 Jahre alte Frau ums Leben gekommen; eine weitere Frau und ihre Kinder wurden schwer verletzt.
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus
Einen gehörigen Schock hat dieser Autofahrer erlitten. Er hielt einen am Straßenrand schlafenden Betrunkenen für eine Leiche.
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.