+
So lässt sich der Winter aushalten - wie hier am Starnberger See.

So wird es an Silvester

Kein Winterwetter in Sicht

München - Föhn statt Schnee: Der Winter lässt in Bayern weiter auf sich warten. Auch Ende Dezember und zum Jahreswechsel bleibt es bei wechselhaftem Wetter ohne nennenswerten Schneezuwachs.

Dies teilte der Deutsche Wetterdienst in München am Freitag mit. Nach ungewöhnlich milden Feiertagen und leichten Niederschlägen in der Nacht zum Freitag soll es am Samstag noch einmal mild werden mit Temperaturen zwischen 3 und 12 Grad.

So wird das Wetter die kommenden Tage

Am wärmsten wird es im Alpenvorland, wo der Föhn weiter anhält. In der Nacht zum Sonntag ist bayernweit wieder mit Regen zu rechnen, der ab 700 Meter in Schnee übergehen kann. „Das werden aber nur kleine Streifschüsse. Ein richtiger Wintereinbruch ist derzeit nicht in Sicht“, sagte ein Meteorologe. Auch an Silvester soll es trocken bleiben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei will hart durchgreifen, wenn Fahrer keine Rettungsgasse bilden
In den kommenden Wochen will die Polizei im südlichen Oberbayern härter gegen „Rettungsgassenverweigerer“ durchgreifen. Lesen Sie, was geplant ist. 
Polizei will hart durchgreifen, wenn Fahrer keine Rettungsgasse bilden
Diebstahl-Prozess gegen Polizisten eingestellt
Die Staatsanwaltschaft hatte ihn wegen Diebstahls angeklagt. Doch nun wurde der Prozess gegen den Polizisten gegen eine Auflage eingestellt. 
Diebstahl-Prozess gegen Polizisten eingestellt
22-jährige Frau stirbt in Asylunterkunft - wegen ihres Sohnes kommt es zu Tumulten
In einer Rosenheimer Asylbewerberunterkunft kam es zu einem Großeinsatz der Polizei mit Verletzten. Die Bewohner wollten dem Jugendamt einen Zweijährigen nicht …
22-jährige Frau stirbt in Asylunterkunft - wegen ihres Sohnes kommt es zu Tumulten
Kokainfund nach Ruhestörung
Eigentlich sollte die Polizei wegen einer Ruhestörung kommen. Nachdem sie dort einen verdächtigen Gegenstand bemerkten, wurde daraus eine Hausdurchsuchung. 
Kokainfund nach Ruhestörung

Kommentare