Keine Annäherung in Streit um Feriendorf

Nürnberg/Dennenlohe - Der Bund Naturschutz (BN) bleibt bei seiner Ablehnung des geplanten Feriendorfs mit 800 Bungalows nahe Dennenlohe (Landkreis Ansbach) im südlichen Mittelfranken.

Bei einem Gespräch mit Vertretern des niederländischen Investors Center Parcs sowie mit Landrat Rudolf Schwemmbauer (CSU) sei es am Montag nicht zu einer Annäherung gekommen, teilte der BN in Nürnberg mit. Das Feriendorf soll bis 2013 auf rund 150 Hektar in einem Wald bei Dennenlohe in der Gemeinde Unterschwaningen entstehen.

Der BN-Vorsitzende Hubert Weiger sowie der Vertreter der örtlichen Bürgerinitiative, Oskar Heß, sprachen davon, dass damit eine "Schmerzgrenze" überschritten werde. Die Umweltschützer kündigten Widerstand gegen den Flächenverbrauch und die Zerschneidung des Waldes an. Vertreter des Investors wiesen laut BN darauf hin, dass sie bei ihren Planungen "an die Grenzen der Wirtschaftlichkeit" gelangt seien und keine weitere Abstriche machen könnten.

Landrat Schwemmbauer habe seine Haltung bekräftigt, dass das Feriendorf eine Chance für die Region sei. Er habe auf die Notwendigkeit verwiesen, Arbeitsplätze im ländlichen Raum zu schaffen. Der Betreiber verspricht bis zu 800 Jobs; Grüne und Umweltverbände befürchten aber, dass es sich überwiegend um Teilzeit- oder 400-Euro-Stellen handeln werde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einfamilienhaus steht in Flammen - Feuerwehr muss sehr schnell handeln
Ein Feuer breitet sich im Obergeschoss eines Einfamilienhauses in Kager bei Altötting rasend schnell aus. Für die Feuerwehr keine leichte Aufgabe. Doch es gibt auch eine …
Einfamilienhaus steht in Flammen - Feuerwehr muss sehr schnell handeln
Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Ein Lkw-Fahrer machte in der Nacht auf Samstag sein wohlverdientes Nickerchen im Führerhaus seines Lasters. Als er aufwachte, staunte er nicht schlecht - und rief die …
Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Geste eines Unbekannten, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt hat sich der Wohltäter geoutet.
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr
Bei einer waghalsigen Rettungsaktion für sein Handy hat sich ein Mann in Coburg in große Gefahr gebracht. Er musste gerettet werden. 
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr

Kommentare