+
In Bayern wird es vorerst nicht zu einem Ausstand der Lehrerschaft kommen.

Vorerst nicht geplant

Keine Lehrer-Warnstreiks in Bayern

München - Bayern ist von den angekündigten Lehrer- Warnstreiks nicht betroffen. Das teilte eine Gewerkschafts-Sprecherin am Freitag mit.

Für kommende Woche seien keine Aktionen im Freistaat geplant, sagte eine Sprecherin der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft am Freitag. „Punktuelle Aktionen“ könnte es demnach erst in der darauffolgenden Woche geben. Allerdings dürften die Folgen kaum spürbar sein: In Bayern sind mehr als 95 Prozent aller Lehrer Beamte - und die dürfen nicht streiken. Die Gewerkschaft Verdi prüft aber Warnstreiks in anderen Bereichen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Zwei 14-Jährige auf einem Moped haben sich mit der Polizei im oberpfälzischen Amberg eine Verfolgungsjagd geliefert. Die Beamten hatten das Moped kontrollieren wollen, …
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen
Autofahrer im Freistaat können ihre Knöllchen von der Verkehrspolizei ab Montag auch mit Karte bezahlen. Das Zahlen wie im Supermarkt geht zwar noch nicht direkt beim …
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen

Kommentare