Keine Namensschilder für bayerische Polizisten

München  - Bayerns Bürger werden Polizisten auch künftig nicht direkt identifizieren können - Namens- oder Nummernschilder für die Polizei, wie von den Grünen gefordert, soll es nicht geben.

Eine entsprechender Gesetzentwurf der Grünen wurde am Mittwoch im Landtag mit klarer Mehrheit abgelehnt. Die Grünen hatten argumentiert, dass es immer wieder Vorfälle gebe, bei denen eine Identifizierung der beteiligten Polizisten sinnvoll, aber kaum möglich sei.

Innenstaatssekretär Gerhard Eck (CSU) betonte dagegen, es gebe keinen Anlass für eine Neuregelung. Auch die Gewerkschaften wollten keine Kennzeichnung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
In Cham in der Oberpfalz kam es zu einem Wohnungsbrand. Zwei Männer zogen sich dabei Verletzungen zu. Anwohner sprechen von einer Explosion.
Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Eigentlich sollte der Reaktor in Garching zum 31. Dezember auf niedrig angereichertes Uran umgestellt sein. Doch an diese Frist hält sich niemand. Nun hagelt es Kritik.
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand

Kommentare