Unfassbar!

Autofahrer rastet an Zebrastreifen aus - mit bösen Folgen

Ein Zebrastreifen dient Fußgängern zur Überquerung der Straße. Autos müssen warten. Das will ein 67-Jähriger nicht akzeptieren und rastet komplett aus. 

Ergolding - Weil er einen Fußgänger an einem Zebrastreifen die Straße überqueren lassen sollte, ist ein 67-Jähriger in Niederbayern ausgerastet. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, begegnete der Mann auf dem Gelände eines Einkaufsmarkts in Ergolding (Landkreis Landshut) einem 28-Jährigen, der gerade den Zebrastreifen betrat. 

Statt zu bremsen, beschleunigte der Autofahrer und fuhr unter permanentem Hupen auf den Fußgänger zu. Erst wenige Zentimeter vor ihm kam das Auto schließlich zum Stehen. Der junge Mann ging einen Schritt zur Seite - woraufhin der Autofahrer wieder beschleunigte und der 28-Jährige gerade noch ausweichen konnte. Sein Einkauf hatte weniger Glück und wurde teilweise vom Auto mitgeschleift. Der 28-Jährige warf vor Wut eine Plastikflasche gegen das Auto. Die Polizei ermittelt gegen den Autofahrer unter anderem wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung.

dpa

Rubriklistenbild: © Privat/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare