Keller in Oberpfalz vollgelaufen

Straubing - Die Hochwasserlage in Bayern hat sich in der Nacht zum Montag weiter entspannt.

Auch in Kelheim wurde die Meldestufe vom höchsten Wert vier am Sonntagabend auf drei zurückgestuft. Das Kloster Weltenburg, das wegen seiner Lage direkt an der Donau mit speziellen Mauern gesichert worden war, blieb ohne Schäden, wie die Polizei in Kelheim mitteilte. Damit gab es in Bayern am frühen Montagmorgen keine Standorte mit der höchsten Warnstufe mehr.

Wegen starken Regens in der südlichen Oberpfalz liefen am Sonntagnachmittag in Berg bei Neumarkt (Landkreis Neumarkt) 29 Keller voll. Zudem war in der Nähe von Neumarkt nach Angaben der Polizei Regensburg der linke Fahrstreifen auf der Autobahn 3 in Richtung Nürnberg für mehr als eine Stunde überflutet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch

Kommentare