Keller in Oberpfalz vollgelaufen

Straubing - Die Hochwasserlage in Bayern hat sich in der Nacht zum Montag weiter entspannt.

Auch in Kelheim wurde die Meldestufe vom höchsten Wert vier am Sonntagabend auf drei zurückgestuft. Das Kloster Weltenburg, das wegen seiner Lage direkt an der Donau mit speziellen Mauern gesichert worden war, blieb ohne Schäden, wie die Polizei in Kelheim mitteilte. Damit gab es in Bayern am frühen Montagmorgen keine Standorte mit der höchsten Warnstufe mehr.

Wegen starken Regens in der südlichen Oberpfalz liefen am Sonntagnachmittag in Berg bei Neumarkt (Landkreis Neumarkt) 29 Keller voll. Zudem war in der Nähe von Neumarkt nach Angaben der Polizei Regensburg der linke Fahrstreifen auf der Autobahn 3 in Richtung Nürnberg für mehr als eine Stunde überflutet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

War‘s das mit Sommer? So werden die nächsten Tage
Wie geht‘s weiter mit diesem Sommer? Oder gleiten wir etwa schon in Richtung Herbst? Was die Prognose für die kommenden Tagen angeht, haben die Meteorologen eine gute …
War‘s das mit Sommer? So werden die nächsten Tage
Nach Messer-Attacke am Bahnhof: Urteil im Grafing-Prozess erwartet
Ein Gutachter schätzt den mutmaßlichen Täter als schuldunfähig ein. Das Gericht muss entscheiden, ob er dauerhaft in einer psychiatrischen Klinik untergebracht wird.
Nach Messer-Attacke am Bahnhof: Urteil im Grafing-Prozess erwartet
Feuer in Papier-Lagerhalle verursacht Millionenschaden
Bei einem Brand in einer Lagerhalle in der Oberpfalz entstand ein Millionenschaden. Verletzt wurde niemand.
Feuer in Papier-Lagerhalle verursacht Millionenschaden
Nach Mord an Mutter: Mutmaßlicher Täter aus Freyung vor Gericht
Nach dem Mord an einer jungen Mutter in Freyung steht der mutmaßliche Täter nun vor Gericht. Er war in Spanien gefasst worden. 
Nach Mord an Mutter: Mutmaßlicher Täter aus Freyung vor Gericht

Kommentare