Tochter vergewaltigt: Angeklagter schweigt

Kempten - Im Kemptener Prozess um die vielfache Vergewaltigung seiner leiblichen Tochter hat der 45 Jahre alte Angeklagte zum Auftakt am Dienstag geschwiegen.

Dem Vater von drei Kindern wird vorgeworfen, seine älteste Tochter in den Jahren 2006 bis 2011 in der gemeinsamen Wohnung in Lindenberg im Landkreis Lindau immer wieder zum Geschlechtsverkehr genötigt und sie körperlich misshandelt zu haben.

Die Mutter des heute 18-jährigen Mädchens war zur Tatzeit bereits von dem Angeklagten geschieden und lebte mit den beiden jüngeren Töchtern von ihm getrennt. Vor dem Landgericht schilderte sie, wie sie selbst jahrelang unter ihrem Ehemann gelitten habe und von ihm vergewaltigt, misshandelt und bedroht worden sei. Das Mädchen wurde unter Ausschluss der Öffentlichkeit gehört.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Nach der Katastrophe in Genua ist nun klar: Auch der Großteil der Brücken an Fernstraßen im Freistaat muss nach Angaben des Bauministeriums saniert werden. 
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Nach einem Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Weil ihr Ex-Freund sie bedrohte, rief eine Frau aus Fürth die Polizei. Doch als die Beamten versuchten, den 24-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen, wurde er aggressiv.  
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig

Kommentare