Zwei Motorradfahrer bei Unfall getötet

Seeg/Kempten - Bei einem Verkehrsunfall sind am Dienstag im Allgäu zwei Motorradfahrer getötet und vier weitere Menschen leicht verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei wollte eine Gruppe von drei Motorradfahrern in der Nähe von Seeg im Ostallgäu zwei vorausfahrende Autos überholen. Nach ersten Erkenntnissen stieß einer der Motorradfahrer mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen, ein zweiter prallte gegen das vor ihm fahrende Auto. Die 73 und 76 Jahre alten Männer erlagen noch am Unfallort ihren Verletzungen. Der dritte Motorradfahrer (64) sowie drei Insassen der am Unfall beteiligten Autos wurden leicht verletzt und erlitten Schocks. Sie in Krankenhäuser gebracht. Nach Polizeiangaben handelte es sich bei den Bikern um drei Brüder aus dem oberbayerischen Landkreis Landsberg am Lech. Ein Gutachter soll nun die genaue Unfallursache klären.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch

Kommentare