Zwölfjährige von Verwandtem missbraucht

Kempten - Es ist der Albtraum aller Eltern: Das eigene Kind wird sexuell missbraucht. Im Oberallgäu ist genau dies passiert. Der Täter war ein Verwandter.

Durch Zufall hat eine Mutter im Oberallgäu den sexuellen Missbrauch ihrer zwölfjährigen Tochter durch einen Verwandten entdeckt. Gegen den 66 Jahre alten Mann erging Haftbefehl, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die Eltern hatten ihre Tochter und deren Freundin am Wochenende dabei ertappt, wie sie sich im Internet Pornoseiten ansahen. Die Tochter sagte daraufhin, dass sie seit etwa einem halben Jahr von einem Verwandten sexuell missbraucht werde und der Mann die Taten gefilmt habe.

Die Übergriffe sollen in der Wohnung des Mannes und in der Elternwohnung stattgefunden haben. Die Polizei durchsuchte dann die Wohnung des verheirateten Mannes und stellte seinen Computer, Datenträger und eine Kamera sicher, auf denen sich zahlreiche pornografische Dateien befanden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare