+
Im Fall des ermordeten ehemaligen Kickboxers vermutet die Polizei eine Verbindung zum Drogenmilieu. 

Sonderkommission aufgestockt

Kickboxer-Mord: Polizei sieht Verbindung zur Drogenszene

Neu-Ulm - Im Fall des Mordes an Ex-Kickbox-Profi in Neu-Ulm hat die Kripo eine Spur in die Drogenszene, zudem liegt jetzt die Tatwaffe vor. Die Sonderkommission wurde aufgestockt. 

Einen Monat nach dem Mord an einem ehemaligen Kickbox-Profi in Neu-Ulm hat die Kripo eine Spur in die Drogenszene. „Die Hinweise verdichten sich, dass der Getötete Bezüge ins Rauschgiftmilieu gehabt haben könnte“, teilten die Ermittler am Freitag mit. Es werde aber weiterhin in alle Richtungen ermittelt.

Zudem wurde auch die Tatwaffe gefunden. Die Polizei machte aber keine Angaben dazu, wo und wann die Schusswaffe entdeckt wurde. Die Sonderkommission ist wegen der umfangreichen Spuren inzwischen erneut aufgestockt worden und besteht nun aus 34 Beamten.

Der 37 Jahre alte Mann war Mitte November vor einem Hochhaus niedergeschossen worden und kurz darauf gestorben. Der Schütze konnte unerkannt fliehen. Nach neuen Angaben der Kripo handelte es sich bei dem Täter um einen hageren Mann, der komplett schwarz gekleidet und vermummt war. Außerdem gibt es Hinweise, dass sich kurz vor den Schüssen im Umfeld des Tatorts mehrere Menschen aufgehalten haben. Ob es sich um Zeugen oder die Täter handelt, sei aber noch unklar.

dpa

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrer rast auf A73 in Bus mit Jugend-Fußballspielern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Offenbar war ein Geisterfahrer falsch auf die Autobahn gefahren.
Geisterfahrer rast auf A73 in Bus mit Jugend-Fußballspielern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare