Frau von Güterzug erfasst - tot

Kiefersfelden - Die verbotene Abkürzung über eine vielbefahrene Bahnstrecke hat eine Frau im oberbayerischen Grenzort Kiefersfelden (Landkreis Rosenheim) mit dem Leben bezahlt.

Die 69-Jährige hatte auf dem Nachhauseweg vom Einkaufen unmittelbar an der Grenze zu Österreich die Gleise der Bahnlinie von Kufstein in Tirol nach Rosenheim überquert. In dem Moment nahte ein Güterzug. Die Frau wurde von der Lokomotive erfasst und war sofort tot, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Der Lokführer erlitt bei dem Unfall vom Mittwochnachmittag einen Schock und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei wies darauf hin, dass an der Stelle immer wieder Fußgänger über die Gleise gehen, obwohl die Bahn dort ein Verbotsschild aufgestellt hat.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare