+
24 Kilo Drogen fanden Polizisten bei zwei Dealern.

24 Kilo Drogen: Dealer und sein Lieferant geschnappt

Velden/München - Bei zwei Drogenhändlern in Niederbayern und München haben Polizeifahnder fast 24 Kilogramm Drogen sichergestellt. Was sie bei den beiden Männern zu Hause noch alles fanden:

Der 46-Jährige aus Velden (Landkreis Landshut) und ein 61 Jahre alter Münchner wurden in der Landeshauptstadt festgenommen. Gegen beide seien Haftbefehle erlassen worden, berichtete das Straubinger Polizeipräsidium am Freitag. Fahnder der Kripo Landshut hatten den 46-Jährigen schon längere Zeit im Visier.

Bei einer Fahrt nach München wurde der Niederbayer am Dienstag schließlich geschnappt, als er mit knapp zwei Kilo Haschisch im Rucksack von seinem Lieferanten kam. An der Aktion waren auch Fahnder der Münchner Kripo sowie des Landeskriminalamtes beteiligt. Eine ähnlich große Menge Haschisch fanden die Polizisten später bei einer Durchsuchung des Wohnhauses in Velden.

Danach kam es zu einer Razzia bei dem Münchner Lieferanten. Bei dem 61-Jährigen wurden fast 20 Kilogramm Haschisch, Marihuana, Kokain und Rohopium gefunden. Zudem fanden die Beamten zwei Feinwaagen, eine Geldzählmaschine und rund 30 000 Euro Bargeld.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Eigentlich wollte der Putzmann in der Polizeidienststelle in Lohr am Main nur seine Arbeit machen, doch stattdessen landete der 22-Jährige in einer Zelle.
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Das Timing ist denkbar schlecht: In seinen Texten hetzt Bounty Killer offen gegen Schwule und Lesben. Nun soll der Dancehall-Künstler einen Tag vor einer LGBT-Party …
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Nur, weil er kein Ticket hatte: Auf der Flucht vor ihn verfolgenden Polizisten hat sich ein Schwarzfahrer in Lebensgefahr gebracht.
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern: Diese Maßnahme ergreift die Regierung
Wegen erhöhter Waldbrandgefahr hat die Regierung von Oberbayern für das Wochenende Beobachtungsflüge angeordnet.
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern: Diese Maßnahme ergreift die Regierung

Kommentare