+
Neben dem Heroin fanden die Beamten auch Kokain sowie Dopingmittel

Erfolgreiche Schleierfahnder

1,2 Kilo Heroin: 35-Jähriger in U-Haft

Teisendorf/Lkr. Berchtesgadener Land - Ein Rauschgifthändler ist den Traunsteiner Schleierfahndern ins Netz gegangen. In der Wohnung des Ukrainers wurden die Beamten dann so richtig fündig.

Zunächst stellten sie bei dem amtsbekannten Mann aus der Drogenszene am Donnerstag einige Gramm Heroin und Kokain sicher. Noch wesentlich mehr Rauschgift fanden die Beamten dann bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung. Neben etlichen Beweismitteln, die für den Handel mit Rauschgift sprechen, beschlagnahmten die Polizisten dort nochmals etwa 1,2 Kilogramm Heroin, knapp 100 Gramm Kokain und Dopingmittel in verschiedenen Stückelungen.

1,2 Kilogramm Heroin beschlagnahmten die Polizisten in der Wohnung des Tatverdächtigen

Der 35-Jährige wurde daraufhin festgenommen und sitzt seitdem in Untersuchungs-Haft. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein übernommen. Der Tatverdächtige wurde bereits am 12. Oktober dem Ermittlungsrichter in Laufen vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Traunsteiner Staatsanwaltschaft Haftbefehl. Die Kripo begründete die zweieinhalbwöchige Frist zwischen Festnahme und Bekanntgabe des Fahndungserfolges mit „Umfeldermittlungen“.

tsp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Mit einem Küchenmesser hat eine 34 Jahre alte Frau ihren Ex-Freund in Nürnberg schwer verletzt. Der 38-Jährige schwebt in Lebensgefahr.
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Drei betrunkene Männer haben sich ohne Einladung Zutritt zu einer Studentenparty in Augsburg verschafft und unvermittelt auf die Feiernden eingeschlagen.
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen
Kilometerweit war eine Rauchsäule am Sonntagmorgen in Oberfranken zu sehen. Der Grund: Ein Feuer war in einer Scheune in Bindlach ausgebrochen. Der Schaden ist enorm.
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen
Frost-Woche mit bis zu minus 22 Grad steht bevor - doch dann wird es frühlingshaft
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Frost-Woche mit bis zu minus 22 Grad steht bevor - doch dann wird es frühlingshaft

Kommentare