250 Kilogramm schwere Fliegerbombe entdeckt

Meitingen/Augsburg - Im schwäbischen Meitingen (Landkreis Augsburg) haben Arbeiter am Samstag eine amerikanische Fliegerbombe entdeckt.

Der Zünder der 250 Kilogramm schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg sei noch intakt, teilte die Augsburger Polizei mit. Aus Sicherheitsgründen mussten alle Menschen im Umkreis von 200 Metern ihre Wohnungen verlassen. “Das betrifft zwischen 500 und 1000 Anwohner. Wir wissen noch nicht, wie viele Menschen bei dem schönen Wetter überhaupt zu Hause sind“, sagte ein Sprecher.

Erst wenn die Evakuierungsarbeiten abgeschlossen seien, könnten die Sprengmeister mit dem Entschärfen der Bombe beginnen. “Dazwischen vertreiben sich viele die Zeit mit einem Spaziergang.“ Außerdem stehe vom Roten Kreuz eine Unterkunft bereit. Wie lange das Entschärfen der Bombe dauern würde, war zunächst nicht klar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden
Immer mehr Skifahrer wollen ihre Abfahrt mit einer Drohne filmen, haben ihre fliegende Kamera aber nicht unter Kontrolle. Die Betreiber der Skigebiete in Bayern …
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden

Kommentare