250 Kilogramm schwere Fliegerbombe entdeckt

Meitingen/Augsburg - Im schwäbischen Meitingen (Landkreis Augsburg) haben Arbeiter am Samstag eine amerikanische Fliegerbombe entdeckt.

Der Zünder der 250 Kilogramm schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg sei noch intakt, teilte die Augsburger Polizei mit. Aus Sicherheitsgründen mussten alle Menschen im Umkreis von 200 Metern ihre Wohnungen verlassen. “Das betrifft zwischen 500 und 1000 Anwohner. Wir wissen noch nicht, wie viele Menschen bei dem schönen Wetter überhaupt zu Hause sind“, sagte ein Sprecher.

Erst wenn die Evakuierungsarbeiten abgeschlossen seien, könnten die Sprengmeister mit dem Entschärfen der Bombe beginnen. “Dazwischen vertreiben sich viele die Zeit mit einem Spaziergang.“ Außerdem stehe vom Roten Kreuz eine Unterkunft bereit. Wie lange das Entschärfen der Bombe dauern würde, war zunächst nicht klar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor starken Gewittern ganz Bayern - sie drohen am Dienstagabend
Schon am Montagabend zogen mehrere größere Gewitter über Bayern. Nun, zum Dienstagabend hin, wird die Lage wieder ähnlich brenzlich. Der Deutsche Wertterdienst warnt.
Warnung vor starken Gewittern ganz Bayern - sie drohen am Dienstagabend
Jürgen H. fuhr brennenden Tanklaster aus Wohngebiet - und steht jetzt für damals vor Gericht
Er steuerte einen brennenden Tanklaster mit 34.000 Litern Benzin und Diesel aus einem Wohngebiet - und wurde von ganz Bayern als Held gefeiert. Jetzt steht er wegen …
Jürgen H. fuhr brennenden Tanklaster aus Wohngebiet - und steht jetzt für damals vor Gericht
Grünwalder stirbt beim Tauchen im Starnberger See an berüchtigter Todeswand
Im Starnberger See ist ein Sporttaucher aus Grünwald am Freitag gestorben. Der Unglücksort ist ein beliebtes Tauchrevier: die Allmannshauser Steilwand, an der es …
Grünwalder stirbt beim Tauchen im Starnberger See an berüchtigter Todeswand
Statt Abschiebung jetzt Azubi-Vertrag: Naseer Ahmadi darf wieder backen
Seit gestern steht Naseer Ahmadi wieder in der Backstube. Der Afghane hat seine Arbeitserlaubnis zurückbekommen, im September darf er seine Ausbildung beginnen. …
Statt Abschiebung jetzt Azubi-Vertrag: Naseer Ahmadi darf wieder backen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.