150 Kilogramm Wasserpfeifentabak geschmuggelt

München - Satte Beute für den Münchner Zoll: Insgesamt 150 Kilogramm Wasserpfeifentabak und 18 Zigarettenstangen haben Zöllner bei der Kontrolle eines Reisebusses aus der Türkei sichergestellt.

Wie das Hauptzollamt München am Dienstag berichtete, gelang der Fund bereits am Sonntagabend, als die Beamten das “ungewöhnlich umfangreiche Reisegepäck“ eines 62-jährigen Kaufmannes kontrollierten. Verteilt auf sechs Reisetaschen hatte der Mann seine Schmuggelware verstaut. Der Steuerschaden belaufe sich auf rund 6000 Euro, gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf

Kommentare