Kiloweise "Stoff" in Weinkartons

Passau/München - Schleierfahnder haben auf der Autobahn 3 nahe Passau einen Kurier mit fast fünf Kilogramm Drogen geschnappt.

Der 40-Jährige hatte 4,3 Kilo Amphetamin, knapp 330 Gramm Kokain und mehr als ein Kilo Drogen-Streckmittel in seinem Auto, berichtete das Bayerische Landeskriminalamt am Freitag.

Das Rauschgift hatte der Mann in Wein-Getränkekartons im Kofferraum versteckt. Der Ungar hatte die Drogen vermutlich in den Niederlanden abgeholt und war in sein Heimatland unterwegs. Kurz vor der Grenze zu Österreich wurde er gefasst. Gegen den 40-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus

Kommentare