Kind bei Auffahrunfall schwer verletzt

Arnstein/Würzburg - Ein vierjähriger Junge ist in der Nacht zum Freitag bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 7 schwer verletzt worden.

Wie die Würzburger Polizei mitteilte, war er mit seinem Vater auf der A7 zwischen Gramschatzer Wald und Dreieck Schweinfurt-Werneck unterwegs. Auf der Werntalbrücke wollte ein 50-jähriger Lastwagenfahrer vor ihnen einen Sattelzug überholen. Er scherte plötzlich auf die Überholspur aus. Der 42-jährige Vater fuhr trotz Vollbremsung auf den Laster auf. Er wurde leicht verletzt. Der zehn Tonnen schwere Lastwagen prallte nach dem Zusammenstoß gegen das Brückengeländer und stürzte beinahe in die Tiefe. Die fünf Insassen blieben unverletzt. Die A7 wurde in Richtung Norden für mehrere Stunden komplett gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare