+

Kind (3) dreht Zündschlüssel um: Vater angefahren

Augsburg - Während der Vater gerade den Ölstand messen wollte, spielte sein dreijähriges Kind am Zündschlüssel. Das Auto fuhr an und quetschte den Vater zwischen Auto und Hauswand ein.

Gegen 15:40 Uhr wurde der Hilfeleistungslöschzug der Feuerwehr von mehreren Anrufern in die Tylerstraße gerufen. Ein Vater wollte vermutlich bei seinem Auto den Ölstand messen. Sein dreijähriges Kind setzte er in den Wagen.

Vermutlich drehte das Kind den Zündschlüssel und das Auto setzte sich in Bewegung. Der Vater wurde zwischen der Hauswand und der Autofront eingeklemmt. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Vater bereits befreit und vom Rettungsdienst versorgt. Der schwer verletzte Vater wurde ins Krankenhaus gebracht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In Bayern werden die wenigsten Autos geklaut
Die Versicherungsbranche hat eine erfreuliche Nachricht für Einheimische und Urlauber in Bayern: Im Freistaat werden Autos offenbar seltener gestohlen als in jedem …
In Bayern werden die wenigsten Autos geklaut
19-Jährige prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Eine 19-Jährige ist bei Siegsdorf  im Landkreis Traunstein mit ihrem Wagen gegen einen Baum geprallt und tödlich verletzt worden.
19-Jährige prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei

Kommentare