+

Behindertes Kind fast verhungert: Revision nach mildem Urteil

Nürnberg - Fast wäre der behinderte Vierjährige verhungert. Gegen das überraschend milde Urteil gegen die Mutter und ihren Lebensgefährten hat die Staatsanwaltschaft Revision eingelegt.

Der schwer behinderte Vierjährige wäre um ein Haar an Unterernährung und Verwahrlosung gestorben - gegen das überraschend milde Urteil gegen die Mutter und deren Lebensgefährten hat die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth nun Revision eingelegt. Dies berichtete Justizsprecher Thomas Koch am Freitag.

Lesen Sie auch:

Lieber im Internet gesurft: Mutter lässt Kind fast verhungern

Das Landgericht hatte Ende Februar Bewährungsstrafen von zwei Jahren für die Mutter und acht Monaten für den Lebensgefährten verhängt.

Damit lag das Urteil deutlich unter den Forderungen von Staatsanwaltschaft und selbst der Verteidigung - das Gericht billigte der Mutter eine “psychologische Ausnahmesituation“ zu.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Acht Mal hat es in Marktredewitz (Landkreis Wunsiedel) am frühen Samstagmorgen gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden.
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Ein Waldbrand bei Altdorf (Kreis Landshut) hat hunderte Einsatzkräfte bis tief in die Nacht beschäftigt. Offenbar geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus.
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen

Kommentare