Vier weitere verletzt

Kind nach Zündeln in Lebensgefahr

Bodenkirchen - Fünf Kinder haben in Niederbayern gezündelt. Die Folge: Ein Kind musste mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus, vier weitere sind leicht verletzt.

Beim Zündeln hat ein Kind in Niederbayern lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Vier weitere Kinder seien verletzt worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Sechs- bis Zwölfjährigen hatten am Donnerstag bei Bodenkirchen (Landkreis Vilsbiburg) einen Reisighaufen zusammengetragen und mit Hilfe von Brennspiritus angezündet. Dabei kam es zu einer Verpuffung. Ein Kind musste mit lebensgefährlichen Verbrennungen in eine Klinik geflogen werden. Die anderen Verletzten kamen zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Ein Kriseninterventionsteam betreute die Angehörigen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen

Kommentare