+
Eine Babypuppe hat sich eine Vierjährige gewünscht - und damit einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Kind will Puppe - Polizei greift ein

Nürnberg - Weil ein kleines Mädchen unbedingt eine Puppe haben wollte, ist in Nürnberg die Polizei auf den Plan gerufen worden. Die Beamten klärten das Missverständnis schnell auf.

Eine Frau hatte beobachtet, wie eine Vierjährige von einem Mann zu einem Auto gezerrt wurde, sich aber losriss und in Richtung eines Einkaufszentrums davonlief. Die Frau glaubte an eine Entführung und alarmierte die Ordnungshüter.

Eine Streife spürte das Kind und den vermeintlichen Entführer kurz darauf in der Spielwarenabteilung auf: Dort kniete der Mann vor der Kleinen und redete mit Engelszungen auf sie ein, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Es handelte sich um den Papa, der der kleinen Tochter die heiß ersehnte Puppe nicht hatte kaufen wollen. Deshalb weigerte sich die Vierjährige, ins Auto einzusteigen, und lief zu dem Einkaufszentrum zurück. Schließlich habe der Vater sein Kind mit der Andeutung, dass ja vielleicht das Christkind die Puppe bringen werde, doch zum Mitfahren bewegen können, hieß es. Der Vorfall hatte sich am Samstagabend ereignet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare