+
Auch ein Rettungshubschrauber war bei dem Großeinsatz beteiligt.

Großeinsatz mit Rettungshubschrauber

Kinder lösen Großalarm aus

Vilshofen - Einen Großeinsatz mit Rettungshubschrauber und Notarzt haben Schüler in Vilshofen nahe Passau ausgelöst.

Der Rettungsleitstelle in Passau war am Donnerstag gemeldet worden, mehrere Kinder hätten Klebstoff eingeatmet, wie die Polizei berichtete. Vor Ort stellte sich die Lage aber weniger dramatisch dar als befürchtet: Einem Zehnjährigen war schwindelig und übel geworden. Der Bub wurde vorsorglich ins Passauer Kinderkrankenhaus gebracht. Fünf weitere Schüler, denen ebenfalls übel geworden war, wurden untersucht, durften aber nach Hause.

pa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verletzte und Vermisste bei Brand eines Wohnhauses
Bei einem Wohnhausbrand wurden sechs Personen verletzt, ein Bewohner wird vermisst. Wegen Einsturzgefahr kann die Feuerwehr das Gebäude nicht komplett absuchen. 
Verletzte und Vermisste bei Brand eines Wohnhauses
Happy End nach Kontaktanzeige: Trauerschwan hat neuen Gefährten
Die tierische Kontaktanzeige für einen einsamen Trauerschwan war erfolgreich. Er hat nun einen neuen Partner gefunden und das erste Treffen lief gut. 
Happy End nach Kontaktanzeige: Trauerschwan hat neuen Gefährten
War‘s das mit Sommer? So werden die nächsten Tage
Wie geht‘s weiter mit diesem Sommer? Oder gleiten wir etwa schon in Richtung Herbst? Was die Prognose für die kommenden Tagen angeht, haben die Meteorologen eine gute …
War‘s das mit Sommer? So werden die nächsten Tage
Nach Messer-Attacke am Bahnhof: Urteil im Grafing-Prozess erwartet
Ein Gutachter schätzt den mutmaßlichen Täter als schuldunfähig ein. Das Gericht muss entscheiden, ob er dauerhaft in einer psychiatrischen Klinik untergebracht wird.
Nach Messer-Attacke am Bahnhof: Urteil im Grafing-Prozess erwartet

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion