15 Kinder an Bord

Bei Ausweichmanöver: Schulbus fährt in den Straßengraben

Dietersburg - Ein Schulbus ist im niederbayerischen Dietersburg in den Straßengraben gefahren. Busfahrer und Schüler kamen mit dem Schrecken davon.

Ein mit 15 Kindern besetzter Schulbus ist am Dienstag in Niederbayern in einen Straßengraben gefahren. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. Der Bus ist einem Lastwagen an einem schmalen und unübersichtlichen Straßenabschnitt begegnet und dabei nach rechts in den Straßengraben ausgewichen. Die Kinder wurden letztlich mit einem Ersatzbus in ihre Schule nach Dietersburg (Landkreis Rottal-Inn) gebracht. Der Schaden am Bus wird auf 5000 Euro geschätzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das dürfen Mieter künftig nicht mehr auf ihrem Balkon tun
München - Das Amtsgericht München hat am Freitag ein Urteil verkündet, das Botanik-Liebhaber wohl nicht sehr erfreuen dürfte.
Das dürfen Mieter künftig nicht mehr auf ihrem Balkon tun
Oberster Datenschützer sorgt sich um Freiheitsrechte der Bayern
München - Gefährliche Personen sollen künftig besser überwacht werden können. Dieser Gesetzesentwurf soll jedoch die Freiheitsrechte aller Bürger einschrenken.
Oberster Datenschützer sorgt sich um Freiheitsrechte der Bayern
„Die Vorwürfe sind nicht zutreffend“
Ingolstadt/Wolfsburg - VW-Konzernchef Matthias Müller und der Audi-Aufsichtsrat haben sich nach Vorwürfen in der Diesel-Affäre hinter Audi-Chef Rupert Stadler gestellt.
„Die Vorwürfe sind nicht zutreffend“
616 Menschen starben 2016 auf Bayerns Straßen
München/Wiesbaden - In Bayern kamen Bundesweit die meisten Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Das Statistische Bundesamt veröffentlichte die Zahlen für 2016.
616 Menschen starben 2016 auf Bayerns Straßen

Kommentare