In Ingolstadt

Kinder retten sich aus brennendem Auto

Ingolstadt - Zwei Kinder im Alter von zwei und sieben Jahren haben sich am Sonntagabend in Ingolstadt aus einem brennenden Auto gerettet. Ihr Vater wurde leicht verletz. 

Die Eltern hatten den Wagen abgestellt und die beiden zwei und sieben Jahre alten Kinder darin zurückgelassen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Aus noch ungeklärter Ursache fing das Auto im Bereich des Motorraums Feuer und rollte selbständig auf ein anderes geparktes Fahrzeug.

Der siebenjährige Bruder öffnete die Fahrertür, als der VW Golf auf einen davor parkenden Fiat rollte und sich Rauch entwickelte. Ein vorbei gehender 29-jähriger Passant half dem Bub und befreite auch dessen zweijährige Schwester aus dem Auto, das unmittelbar darauf Feuer fing und komplett ausbrannte. Als der Vater der Kinder den Brand bemerkte, eilte er in der Annahme zu seinem Auto, dass sich die Kinder noch darin befinden. Dabei erlitt er leichte Brandverletzungen.

Die genaue Brandursache war zunächst unklar. Die Feuerwehr konnte den brennenden VW löschen. Auch der Fiat wurde durch den Brand beschädigt. 

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayernwald
Eine junge Frau verdient ihr Geld mit schlüpfrigen Filmchen im Netz. Das sorgt im katholisch geprägten Bayernwald für Aufsehen.
Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayernwald
Todesdrama in Niederbayern: Junger Erntehelfer gerät unter Getreide-Berg
Bei Erntearbeiten im Landkreis Rottal-Inn kam es am Freitagnachmittag zu einem tödlichen Unfall. Ein junger Arbeiter konnte nicht mehr gerettet werden. 
Todesdrama in Niederbayern: Junger Erntehelfer gerät unter Getreide-Berg
Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
In Cham in der Oberpfalz kam es zu einem Wohnungsbrand. Zwei Männer zogen sich dabei Verletzungen zu. Anwohner sprechen von einer Explosion.
Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Eigentlich sollte der Reaktor in Garching zum 31. Dezember auf niedrig angereichertes Uran umgestellt sein. Doch an diese Frist hält sich niemand. Nun hagelt es Kritik.
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran

Kommentare