Gefährliche Entdeckung

Beim Baden am Lech: Kinder finden Bombe 

In Augsburg machten badende Kinder am Lech eine gefährliche Entdeckung. Beim Buddeln im Kies fanden sie ein gefährliches Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg.

Augsburg - Beim Baden und Spielen am Lech haben Kinder in Augsburg eine aus dem Zweiten Weltkrieg stammende Stabbrandbombe entdeckt. Nach Polizeiangaben vom Dienstag stießen die Kinder am Vortag auf das Kriegsrelikt, als sie an einer flachen Stelle im Lech im Kies buddelten. Der 41 Jahre alte Vater setzte sofort einen Notruf ab. Die Berufsfeuerwehr sperrte die Kiesbank vorsorglich mit einem Radius von 30 Metern ab, bis die Bombe durch einen Kampfmittelräumdienst abtransportiert wurde.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter von IT-Lehrer aus Bayern fleht: Lasst meinen Sohn aus arabischem Knast!
Christine Wilke-Breitsameter weiß nicht, warum ihr Sohn, ein IT-Lehrer aus Landau, in einem Gefängnis auf der arabischen Halbinsel, in Al Ain in Abu Dhabi, sitzt. Sie …
Mutter von IT-Lehrer aus Bayern fleht: Lasst meinen Sohn aus arabischem Knast!
Eisiger Frost bleibt Bayern treu - arktische Temperaturen am Wochenende
Der Dauerfrost bleibt Bayern treu: Die „russische Kältepeitsche“bringt besonders am Wochenende arktische Temperaturen in den Freistaat. Zur Prognose.
Eisiger Frost bleibt Bayern treu - arktische Temperaturen am Wochenende
Brutaler Mord unter Drogeneinfluss: Staatsanwalt fordert hohe Strafen
Sie sollen einen Landsmann in einer Asylbewerberunterkunft brutal ermordet haben - gegen zwei Männer aus Syrien fällt am Donnerstag (9.00 Uhr) vor dem Landgericht …
Brutaler Mord unter Drogeneinfluss: Staatsanwalt fordert hohe Strafen
Reisebus mit Schulkindern fängt Feuer - 15 Verletzte
Am frühen Mittwochabend kam es zu einem Vorfall in Oberreute. Dort ist ein Reisebus in Brand geraten, es gab insgesamt 15 Leichtverletzte.
Reisebus mit Schulkindern fängt Feuer - 15 Verletzte

Kommentare