Kinder kentern im Kanu: Riesige Suchaktion

Volkach/Würzburg - Großeinsatz auf dem Main. Vier Kinder kentern mit einem Kanu und sind verschwunden. Es beginnt eine riesige Suchaktion.

Ein Hubschrauber, 5 Boote, 4 Rettungswagen und mehr als 100 Kräfte von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und Technischem Hilfswerk suchten nach den ins Wasser gefallenen Schülern. Die 10- bis 14-Jährigen hatten sich allerdings längst ans dicht bewachsene Ufer gerettet und waren bereits ins nahe Nordheim gelaufen.

Verletzt wurde niemand. Wie eine Polizeisprecherin in Würzburg sagte, waren die mit Rettungswesten ausgestatteten Kinder und Jugendlichen mit einer Jugendgruppe auf dem Fluss unterwegs. Warum ihr Kanu - es fuhr wohl an letzter Stelle aller Kanus - kenterte, war zunächst unklar.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Ein Überholmanöver zweier Motorradfahrer endetet tragisch. Beim Frontalzusammenstoß mit einem Auto kam einer der beiden ums Leben.
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Der Tod des 15-jährigen Maurice hat die kleine Gemeinde Obernzell tief erschüttert. Am Samstag haben neben seiner Familie rund 300 Trauernde Abschied von ihm genommen.
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug
Am Samstag kollidierte ein 76 Jahre alter Autofahrer mit einem Sattelzug auf der A3 beim Kreuz Deggendorf. Im Krankenhaus erlag er am Sonntag seinen Verletzungen.
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug
Brutaler Überfall: Angreifer schlagen Mann mit Holzlatte
Zwei unbekannte Täter haben einen 49 Jahre alten Mann in Landshut mit einer Holzlatte attackiert und ihm das Handy entrissen.
Brutaler Überfall: Angreifer schlagen Mann mit Holzlatte

Kommentare