Kinder kentern im Kanu: Riesige Suchaktion

Volkach/Würzburg - Großeinsatz auf dem Main. Vier Kinder kentern mit einem Kanu und sind verschwunden. Es beginnt eine riesige Suchaktion.

Ein Hubschrauber, 5 Boote, 4 Rettungswagen und mehr als 100 Kräfte von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und Technischem Hilfswerk suchten nach den ins Wasser gefallenen Schülern. Die 10- bis 14-Jährigen hatten sich allerdings längst ans dicht bewachsene Ufer gerettet und waren bereits ins nahe Nordheim gelaufen.

Verletzt wurde niemand. Wie eine Polizeisprecherin in Würzburg sagte, waren die mit Rettungswesten ausgestatteten Kinder und Jugendlichen mit einer Jugendgruppe auf dem Fluss unterwegs. Warum ihr Kanu - es fuhr wohl an letzter Stelle aller Kanus - kenterte, war zunächst unklar.

dpa/lby

Meistgelesene Artikel

Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Nach der Katastrophe in Genua ist nun klar: Auch der Großteil der Brücken an Fernstraßen im Freistaat muss nach Angaben des Bauministeriums saniert werden. 
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Nach einem Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Weil ihr Ex-Freund sie bedrohte, rief eine Frau aus Fürth die Polizei. Doch als die Beamten versuchten, den 24-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen, wurde er aggressiv.  
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig

Kommentare