Marktoberdorf

Kinder legen Steine auf Bahngleise 

Marktoberdorf - Ein Schienenbus in Marktoberdorf musste eine Vollbremsung hinlegen, da auf den Gleisen Steine lagen. Eine Anwohnerin hatte zuvor zwei Kinder dort gesehen.

Kinder haben in Marktoberdorf mehrere Steine auf Bahngleise gelegt und damit eine Vollbremsung eines Schienenbusses ausgelöst. Der Zug konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte gegen die etwa 20 Zentimeter großen Steine, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Ob der Zug beschädigt wurde, war zunächst unklar. Nach dem Vorfall vom Montagabend sucht die Polizei nach Zeugen. 

Eine Anwohnerin hatte zur Tatzeit zwei etwa sieben bis acht Jahre alten Kinder beobachtet, die sich an den Gleisen aufhielten. Die Polizei hat in der jüngeren Vergangenheit mehrfach vor möglichen schweren Folgen solcher Streiche gewarnt. Nicht nur könnten die Züge unter Umständen entgleisen, auch könnten Passanten durch wegschleudernde Steinbrocken lebensgefährlich verletzt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto prallt auf A3 gegen Betonpfeiler - Fahrer stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A3 nahe Kirchroth ist am Sonntag ein 71-Jähriger ums Leben gekommen. Aus ungeklärterer Ursache hatte das Auto gegen einen …
Auto prallt auf A3 gegen Betonpfeiler - Fahrer stirbt
Betrunkener auf Motorroller fällt Polizei vor die Füße
Ein Betrunkener ist in Regensburg vor den Augen der Polizei mit seinem Roller umgefallen - während er an einer Ampel auf Grün wartete.
Betrunkener auf Motorroller fällt Polizei vor die Füße
Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Bei einem Streit in einer Asylunterkunft im niederbayerischen Eggenfelden im Landkreis Rottal-Inn ist ein 28-Jähriger ums Leben gekommen.
Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Mann stirbt bei Hausbrand
Bei einem Brand in Rammingen im Landkreis Unterallgäu ist ein Mann ums Leben gekommen.
Mann stirbt bei Hausbrand

Kommentare