+
25 Menschen zwängten sich in einen rumänischen Kleinbus, in den eigentlich neun Personen passen. 16 Kinder waren nicht einmal angeschnallt.

Total überfüllt

Rumänischer Kleinbus: 16 Kinder nicht angeschnallt

Waidhaus - Einen rumänischen Kleinbus mit 25 Menschen an Bord hat die Polizei in der Oberpfalz gestoppt. Erlaubt waren neun Mitfahrer.

Lediglich die neun Erwachsenen waren angeschnallt, für die 16 Kinder im Alter von 8 Monaten bis 16 Jahren waren keine Sicherheitsgurte vorhanden, wie die Polizei am Dienstag berichtete.

Zudem fehlten geeignete Kindersitze für die kleinsten Mitfahrer. Der Kleinbus mit Ziel Duisburg war am Karfreitag am Grenzübergang Waidhaus angehalten worden. Erst als Ersatzfahrzeuge bereitgestellt wurden, durfte die Rumänen ihre Reise fortsetzen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei will hart durchgreifen, wenn Fahrer keine Rettungsgasse bilden
In den kommenden Wochen will die Polizei im südlichen Oberbayern härter gegen „Rettungsgassenverweigerer“ durchgreifen. Lesen Sie, was geplant ist. 
Polizei will hart durchgreifen, wenn Fahrer keine Rettungsgasse bilden
Diebstahl-Prozess gegen Polizisten eingestellt
Die Staatsanwaltschaft hatte ihn wegen Diebstahls angeklagt. Doch nun wurde der Prozess gegen den Polizisten gegen eine Auflage eingestellt. 
Diebstahl-Prozess gegen Polizisten eingestellt
22-jährige Frau stirbt in Asylunterkunft - wegen ihres Sohnes kommt es zu Tumulten
In einer Rosenheimer Asylbewerberunterkunft kam es zu einem Großeinsatz der Polizei mit Verletzten. Die Bewohner wollten dem Jugendamt einen Zweijährigen nicht …
22-jährige Frau stirbt in Asylunterkunft - wegen ihres Sohnes kommt es zu Tumulten
Kokainfund nach Ruhestörung
Eigentlich sollte die Polizei wegen einer Ruhestörung kommen. Nachdem sie dort einen verdächtigen Gegenstand bemerkten, wurde daraus eine Hausdurchsuchung. 
Kokainfund nach Ruhestörung

Kommentare