Kinder werfen Holzstücke auf B17

Augsburg - Drei Buben im Alter von sieben und acht Jahren haben bei Augsburg von einer Überführung aus Holzstücke auf die Bundesstraße 17 geworfen.

Dabei wurde das Auto eines 52-jährigen Autofahrers von einem etwa ein Meter langen Brett getroffen. Der Mann blieb aber unverletzt. Andere Autos konnten nach Angaben der Polizei vom Donnerstag den herunterfallenden Holzteilen ausweichen. Der 52-Jährige, ein Polizeibeamter außer Dienst, kehrte auf der Stelle um und konnte die Übeltäter beim Tatort im Gebüsch kauernd aufspüren. Die Buben gaben die Tat zu und wurden ihren Eltern übergeben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerer Verkehrsunfall: Zwei Mädchen (11) getötet
Bei einem Unfall in Reischach sind zwei Schülerinnen getötet worden. Beim Überqueren der Straße sind sie von einem Fahrzeug angefahren worden. Die Staatsanwaltschaft …
Schwerer Verkehrsunfall: Zwei Mädchen (11) getötet
Raser fährt auf A9 zwei Kinder tot - und kommt mit Bewährungsstrafe davon
Viel zu schnell ist ein Raser bei nasser Fahrbahn unterwegs gewesen und hat einen Unfall verursacht, bei dem zwei Kinder gestorben sind. Er kommt glimpflich davon.
Raser fährt auf A9 zwei Kinder tot - und kommt mit Bewährungsstrafe davon
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Meteorologe warnt vor Kältetoten
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Meteorologe warnt vor Kältetoten
Handbremse vergessen: Auto kracht in Schaufensterscheibe
Ein Auto kam in Hof erst im Schaufenster einer Sportgeschäfts zu stehen. Und das, weil der Fahrer die Handbremse vergessen hat.
Handbremse vergessen: Auto kracht in Schaufensterscheibe

Kommentare